Die ersten Tage

Die ersten drei Arbeitstage liegen also schon hinter mir. Vormittags arbeite ich im „Centro Aleman“. Wenn ich ankomme, etwa um 9 Uhr, sind dort nur die kleinen Kinder, also die Ein- bis Sechsjährigen. Ich helfe dann bei den Aktivitäten und Spielen, die für die Kleinen geplant sind. Heute haben wir beispielsweise Halsketten aus bemalten Nudeln gebastelt. Die kleinen Bolivianer sind unglaublich offen und überhaupt nicht scheu. Schon am ersten Tag, hingen die Kleinen, die mich überhaupt nicht kannten, wie die Kletten an mir.

Ab 10.30 Uhr bis etwa 12 Uhr arbeite ich dann mit den Älteren, die schon in die Schule gehen. Hier helfe ich bei den Aufgaben. So gegen 12 Uhr verlasse ich dann das „Centro Aleman“ und mache mich auf den Heimweg. Bis zum Hostel brauche ich eine Viertelstunde zu Fuß. Das Mittagessen ist meist schon fast fertig, wenn ich ankomme.

Bis 14 Uhr ist dann erst mal Zeit zu entspannen, bevor es mit der Arbeit auf der Farm weitergeht. Zum Glück musste ich den steilen Anstieg zur Farm hinauf noch nie zu Fuß gehen, denn ich kann eigentlich immer bei einem der anderen Freiwilligen auf dem Motorrad mitfahren.

Mein strammer Tagesplan endet dann zwischen 17 und 18 Uhr, wenn die Arbeit auf der Farm beendet ist. Am Abend hat man dann Freizeit, doch meist ist man so geschafft, dass man nichts großes mehr unternimmt. Daher habe ich die Kleinstadt auch noch nicht ganz erkundet, aber das wird dann am Wochenende nachgeholt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die ersten Tage

  1. Hallo Janosch,

    das hört sich ja super spannend an, wie ich Dich beneide!! Und die Kombination aus den beiden jobs klingt doch auch sehr abwechslungsreich.

    Wir versuchen am WE mal, Dich telefonisch zu erreichen.

    LG Gesa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s